NEU 24.10.2018

Sehr lange beschäftige ich mich mit der Schmalspur im Modell, es sind in dieser Zeit einige Anlagen und Module in unterschiedlichen Baugrößen entstanden. In der Spur1 begeister mich seit ein Paar Jahren die DB Regelspur in der Epoche IV und die Schmalspur hatte ich immer in der Beobachtung...

Vor kurzen hatte ich die Möglichkeit von einem Fremo Kollegen aus der Fremo:32e Gruppe zwei Segmente/Module zu übernehmen. Er hatte sie ursprünglich für seinen Bahnhof Schmiedeberg gebaut, allerdings entschloss er sich dazu den Gleisplan anders umzusetzen und somit hatte er keine Verwendung mehr für die Segmente/Module. Für mich war dies eine gute Möglichkeit mit 1e zu beginnen. Auf dem einem Segment liegt bereits eine Weiche die durch dem Vorbesitzer im Selbstbau nach Original Plänen einer sächsischen Weiche gebaut wurde. Auf dem anderen Modul liegt bereits ein Streckengleis das ich so auch weiterverwenden kann. Das kurze Stück hinter der Weiche findet keine Verwendung und wird demnächst abgebaut.

Auf dem letzten Fremo Treffen hatte auch Fremo:32e aufgebaut und da brachte mich der kleiner Haltepunkt Tüschendorf zum nachdenken. Da war doch was...dann viel es mir wieder ein, in der Zeitschrift Mittelpuffer waren einige Beiträge, die "JR-Akten". Diese Zeitschrift habe ich damals nur so verschlungen und die alten Hefte nehme ich heute auch noch gerne in die Hand. In diesen Beiträgen geht es um Jan Reiners die Kleinbahn Bremen-Tarmstedt. Es gibt auch noch ein Buch "Jan Reiners Souvenirs" das Otto Kurbjuweit im Ferrook-Aril Verlag herausgebracht hat. In diesen Buch gibt es einige Beiträge die die kleinen Häfen und den Güterverkehr und vieles mehr behandeln. JR hatte kleine Torfhäfen die nur so zum Nachbau im Modell einladen. Mir dient Jan Reiners nur als Anregung für die Modellumsetzung nicht als exaktes Vorbild, zumal das Vorbild auch in der Spurweite 1000mm unterwegs war. Somit ist es doch möglich auch im Maßstab 1:32 einen kleinen Hafen mit einer Länge von 3,8m und eine Breite von 0,60m zu bauen der hoffentlich stimmig wirkt.

Aus den Modulen entsteht auch die kleine Rangieranlage

"Holschendorfer Kreisbahn HKB"

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Neu 7.November 2018...Gleisbau und Feldbahn...

Neu 24.Oktober 2018...Bau der weiteren Segmente...

Fotos von den Segmente/Modulen die ich übernommen habe, diese wurden vom Vorbesitzer perfekt gebaut!


ZUR STARTSEITE